49-Jähriger spricht über Kaderplanung SFL-Trainer Maucksch: Werte waren schon erschreckend

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Hat noch viel Arbeit vor sich: SFL-Trainer Matthias Maucksch. Foto: David EbenerHat noch viel Arbeit vor sich: SFL-Trainer Matthias Maucksch. Foto: David Ebener

Lotte. Vor knapp einer Woche hat der neue Trainer des Fußball-Drittligisten Sportfreunde Lotte Matthias Maucksch das Training mit der Mannschaft aufgenommen. Im Interview spricht der 49-Jährige über die Kaderplanung, den Konditionszustand des Teams und den Saisonstart.

Herr Maucksch, wie weit ist die Kaderplanung bei Lotte?

Bei vielen Mannschaften in der 3. Liga ist der Kader bei Weitem noch nicht vollständig. Bei Lotte ist das genauso. Wir sind weiterhin auf der Suche nach Verstärkungen.

Auf welchen Positionen suchen sie denn noch?

In allen Bereichen ist noch Handlungsbedarf. Generell sind wir auf der Suche nach Qualität für den Kader. Aber konkrete Positionen können wir noch nicht benennen.

Die vier Außenpositionen scheinen bei Lotte derzeit überbesetzt zu sein. Werden Spieler den Verein noch verlassen?

Wir sind noch in der Kennenlernphase. Wir möchten jetzt noch keine vorschnellen Schlüsse ziehen. Jeder kann sich im Training bzw. im Spiel beweisen. Wenn einer gehen soll, werden wir immer zuerst den Spieler informieren. Aber vielleicht bleiben ja auch alle. Das kann auch gut sein.

Wer kann André Dej, Moritz Heyer und Kevin Pires-Rodrigues – die Stammkräfte der Vorsaison im Mittelfeld – ersetzen?

Es gibt viele, die sich um diese Positionen streiten. Wir versuchen, sowohl die Trainings- als auch die Spieleindrücke mit einfließen zu lassen. In Zusammenarbeit mit der sportlichen Leitung werden wir entscheiden, ob wir mit den Leuten weiter machen wollen oder nicht. Dann suchen wir uns noch Verstärkungen. Aber diese Entscheidungsphase ist noch nicht abgeschlossen. Es steht uns nicht zu, die fußballerische Qualität nach vier Tagen zu beurteilen. Man sieht schon etwas, aber wir wollen erst mal die Findungsphase hinter uns bringen und den Kader zusammen haben, um dann qualitativ ordentlich trainieren können.

Wie zufrieden sind Sie mit den bisherigen Transfers?

Das sind junge, talentierte Leute, die bis dato noch nicht 3. Liga gespielt haben. Sie haben aber eine Menge Potenzial. Deshalb hoffen wir, dass sie sich bei Lotte gut entwickeln, sodass daraus, Stammkräfte werden können. Aber sie müssen die 3. Liga annehmen. Das ist nicht ganz so einfach.

Holen Sie denn noch Spieler mit Drittliga-Erfahrung?

Ich weiß nicht, ob Drittliga-Erfahrung entscheidend ist. Ich weiß, dass das Transferfenster bis zum 31. August von Leuten ausgereizt wird, die hoffen, in der 2. Bundesliga oder in der Bundesliga Fuß zu fassen. Es ist noch viel Bewegung auf dem Markt und ich bin überzeugt, dass sich Spieler noch für Lotte entscheiden werden.

Seit einer knappen Woche läuft die Vorbereitung. Worauf legen Sie den Fokus?

Im Gegensatz zur kurzen Wintervorbereitung ist der Sommer die einzige Phase, in der man sich ordentlich vorbereiten kann. Es müssen Grundlagen gelegt werden, die dann über den Saisonverlauf zum Tragen kommen. Ich war überrascht, dass viele Dinge nicht so sind, wie ich eigentlich davon ausgegangen bin, sie in der 3. Liga vorzufinden. Gewisse Grundlagen sind einfach nicht vorhanden.

Welche Grundlagen meinen Sie?

Ich habe mir die Werte von einigen Spielern angeschaut. Gerade im konditionellen Bereich war das teilweise schon erschreckend. Daran müssen wir jetzt arbeiten, um schnellstmöglich ein Fundament zu legen. Aber das geht nicht von heute auf morgen. Dazu dient die Vorbereitung.

Und dazu gehören auch Testspiele. Was erwarten Sie in diesen Partien?

Es gibt gewisse Mechanismen, die man im Training geübt hat und im Spiel anwenden soll. Man wird sehen, wie weit die Umsetzung erfolgt. Gerade wenn die Spieler nach dem Training müde sind, was in der Vorbereitung durchaus der Fall sein kann. Ich hoffe, dass wir in den nächsten Spielen neue Erkenntnisse im Hinblick auf den anstehenden Saisonstart bekommen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN