Einigung mit Zweitligisten Sportfreunde Lotte und André Dej lösen Vertrag auf

Von Christian Detloff

Nach drei Jahren ist Schluss in Lotte: Andre Dej (links). Foto: Manfred Mrugalla.Nach drei Jahren ist Schluss in Lotte: Andre Dej (links). Foto: Manfred Mrugalla.

Lotte. Fußball-Drittligist Sportfreunde Lotte muss nach Kevin Pires-Rodrigues auch seine zweite Kreativkraft im Mittelfeld ersetzen. „Wir haben den Vertrag im beiderseitigen Einverständnis aufgelöst“, sagt André Dej.

Der Spielmacher, der in 117 Pflichtspielen im Lotter Trikot 20 Tore erzielte und 17 weitere vorbereitete, verlässt SFL nach drei Jahren. „Ich suche eine neue Herausforderung. Am Freitag zeigt sich, wohin die Reise geht.“ Nach Informationen dieser Zeitung ist sich der 26-jährige Deutsch-Pole mit dem Zweitligisten Jahn Regensburg einig.

Der Leistungsträger blickt auf drei Jahre in Lotte zurück, „in denen mit dem Aufstieg, den DFB-Pokal-Erfolgen und der guten ersten Drittligasaison die schönen Momente überwiegen.“ Unter das enttäuschende dritte Jahr mache er einen Haken. „Es war aus meiner Sicht aber auch nicht alles perfekt, als die Ergebnisse noch stimmten“, sagt Dej.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN