Rossmann nach Almelo SF Lotte: Pires-Rodrigues zu Preußen Münster

Von Christian Detloff

Abgang aus Lotte: Kevin Pires-Rodrigues (rechts, hier gegen den SC Paderborn). Foto: Manfred MrugallaAbgang aus Lotte: Kevin Pires-Rodrigues (rechts, hier gegen den SC Paderborn). Foto: Manfred Mrugalla

Lotte. Mit Aygün Yildirim hat Fußball-Drittligist Sportfreunde Lotte den bislang vierten Neuzugang für die Saison 2018/19 verpflichtet. Doch es gibt auch zwei Abgänge: Besonders der von Spielmacher Kevin Pires-Rodrigues, der zum Ligakonkurrenten Preußen Münster wechselt, schmerzt die Lotter. Innenverteidiger Maximilian Rossmann geht indes zu Heracles Almelo (1. niederländische Liga). Beide Verträge mit Lotte waren ausgelaufen.

Der Lotter Leistungsträger Pires-Rodrigues unterschrieb an der Hammer Straße einen Zweijahresvertrag. „Kevin gehört in die Kategorie Straßenfußballer“, wird Malte Metzelder als Geschäftsführer Sport auf der Preußen-Homepage zitiert. „Er ist jemand, der als Sechser oder Achter auch auf engstem Raum fußballerische Lösungen findet und weiß, wie er seinen Körper einsetzen muss. Ich bin mir sicher, dass er unserem Spiel guttun wird“, so Metzelder weiter. Pires-Rodrigues sagt indes: „Preußen Münster ist ein geiler Verein mit viel Tradition. Wer möchte nicht vor so vielen Zuschauern auflaufen.“

Der technisch starke und umsichtige Deutsch-Portugiese hatte mit den Sportfreunden den Westfalenpokalsieg, den Aufstieg in die 3. Liga, den Einzug in das DFB-Pokal-Viertelfinale und zwei Mal den Klassenerhalt in der dritthöchsten Spielklasse gefeiert. Die Lotter hatten sich bis zuletzt sehr um eine Vertragsverlängerung mit dem 26-jährigen bemüht, der vor einem Jahr sogar Zweitligainteresse geweckt hatte. Zuvor hatten Moritz Heyer (zum Halleschen FC), Michael Hohnstedt (zum BSV Rehden) die Sportfreunde verlassen.

Rossmann kehrt den Sportfreunden nach einem Jahr und 19 Punktspielen (17 in der Startelf) den Rücken. In Almelo unterzeichnete er für zwei Spielzeiten. Damit hat sich die Zahl der Abgänge auf acht erhöht (siehe Übersicht unten). Acht weitere Verträge sind ausgelaufen – darunter der von Nico Neidhart. Mit den Linksverteidiger wollen die Sportfreunde unbedingt verlängern. Bei anderen könnte ein Verbleib davon abhängig sein, ob der zukünftige Trainer sich eine Zusammenarbeit vorstellen kann.

Angreifer Yildirim wechselt ablösefrei vom SC Wiedenbrück aus der Regionalliga West zu den SFL und erhält einen Vertrag bis 2019. In der abgelaufenen Saison kam der Mittelstürmer auf 32 Einsätze. Ihm gelangen 13 Tore sowie vier Assists. Der 23-Jährige kann im Sturmzentrum und auch auf beiden offensiven Flügelpositionen agieren.

Ausgebildet wurde Yildirim von Rot-Weiss Ahlen. Im Sommer 2017 zwar er zum SC Wiedenbrück gewechselt. Insgesamt hat Yildirim die Erfahrung von 91 Spielen in der Regionalliga West. Damit haben die Sportfreunde nunmehr 15 Spieler für die kommende Saison unter Vertrag.


Sportfreunde Lotte – der Kaderstand

Vertrag bis 2019 (10): André Dej mit Ausstiegsklausel), Ada, Straith, Maximilian Oesterhelweg, Tim Wendel, Marcus Piossek, Alexander Langlitz, Jaroslaw Lindner, Mats Facklam, Marco Hober, Yannick Zummack.

Vertrag bis 2020 (1): Matthias Rahn.

Wer soll trotz laufenden Vertrags gehen? Marco Hober, Yannick Zummack.

Sichere Abgänge (8): Kevin Pires-Rodrigues (zu Preußen Münster), Moritz Heyer (zum Halleschen FC), Maximilian Rossmann (zu Heracles Almelo), Michael Hohnstedt (zum BSV Rehden), Benedikt Fernandez (beendet seine Karriere), Tim Gorschlüter (seit seinem Karriereende im Spätsommer Teammanager), Kevin Freiberger (Rot-Weiss Essen), Bernd Rosinger (noch unbekannt).

Zudem auslaufende Verträge (8): David Buchholz, Michael Schulze, Dennis Brock, Tobias Haitz, Nico Neidhart, Joshua Putze, Max Wegner, Zidane Atalan.

Wer soll auf jeden Fall gehalten werden? Nico Neidhart.

Wer erhält sicher kein neues Angebot? Dennis Brock, Tobias Haitz.

Welche Zugänge stehen fest? (4) Kevin Pytlik (20, Innenverteidiger, vom Wuppertaler SV, Einjahresvertrag), Noah Plume (21, defensives Mittelfeld, vom TSV Havelse, Zweijahresvertrag), Junior Ebot-Etchi (22, Rechtsverteidiger, von Weiche Flensburg, Einjahresvertrag), Aygün Yildirim (23, Stürmer, SC Wiedenbrück, Einjahresvertrag).

Wer ist als Zugang im Gespräch? Jeron Al-Hazaimeh (Linksverteidiger, zuletzt Preußen Münster, lehnte Angebot aus Halle ab, will in die 2. Liga), Oliver Schnitzler (Torwart, Hallescher FC).

Wonach suchen die Sportfreunde? „Nach jungen, ehrgeizigen Spielern, die Lotte als Sprungbrett nach oben sehen. Und wir gucken nach Spielern, die es anderswo nicht so gut hinbekommen haben, wie wir es ihnen zutrauen“, verrät Teammanager Tim Gorschlüter.

Welche Spieler haben ein Probetraining absolviert? Bibie Nije (Mittelstürmer, 20 Jahre, Hamburger SV U23), Malick Mboob (Mittelstürmer, 19 Jahre, Hannover 96 U23, beide Mitte April).