Piossek und Neidhart feiern bei 1:1 Comeback Sportfreunde Lotte holen verdienten Punkt in Großaspach

Meine Nachrichten

Um das Thema SF Lotte Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.


Großaspach. Fußball-Drittligist Sportfreunde Lotte hat einen weiteren kleinen Schritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Die Mannschaft von SFL-Trainer Andreas Golombek trennte sich auswärts 1:1 von der SG Sonnenhof Großaspach. Zudem kehrten Marcus Piossek und Nico Neidhart nach langer Verletzungszeit auf den Platz zurück.

Personelles: In der Startelf hat Golombek nach der 1:2-Niederlage im Halbfinale des Westfalenpokals gegen den Regionalligisten TuS Erndtebrück einige Veränderungen vorgenommen. Torwart David Buchholt kehrte für Yannick Zummack zurück in den Kasten. Für den verletzten Michael Schulze begann Michael Hohnstedt und für Jaroslaw Lindner, der sich eine Schulter-OP unterzieht, spielte Mats Facklam. Zudem mussten André Dej und Marco Hober wieder auf der Bank Platz nehmen. Dafür bekamen SFL-Kapitän Tim Wendel und Kevin Pires-Rodrigues wieder den Vorzug.

Großaspachs Trainer Sascha Hildmann hat drei Veränderungen gegenüber dem 3:2-Sieg beim Chemnitzer FC vorgenommen. Maximilian Reule beginnt für Kevin Broll, Pascal Sohm für Timo Röttger und Dominik Pelivan ersetzt den verletzten Daniel Hägele.

Erste Halbzeit: Nach einer Abtastphase beider Mannschaften hatten die Gastgeber die erste Chance des Spiels. Nach einem Eckball von Thermann bringt sich die Lotter Verteidigung beim Klärungsversuch selbst in Bedrängnis. Schließlich trudelt der Ball knapp ins Toraus (12.). Auf der anderen Seite hatte Maximilian Osterhelweg per Freistoß die erste Möglichkeit, nachdem Facklam etwa 20 Meter vor dem Tor gefoult wurde. Oesterhelwegs Versuch wurde jedoch zur Ecke abgefälscht (19.).

Rückstand und fast der Ausgleich

Die Hausherren bekamen Mitte der ersten Halbzeit ein bisschen Oberwasser. Lotte agierte nach vorne etwas ideenlos, auch die Defensive war hier und da nicht sattelfest. Großaspach war in der Offensive insgesamt gefährlicher. Nach einem Abschlag von Buchholz landete der Ball bei SG-Spieler Taxiarchis Fountas, der Shqiprim Binakaj auf dem rechten Flügel schickte. Dessen Pass auf den zweiten Pfosten erreichte Sohm, der problemlos zum 1:-Führung für Großaspach einschob (32.). Zu diesem Zeitpunkt war die Führung für die SG verdient, auch wenn Oesterhelweg in der 40. Minute die Möglichkeit zum Ausgleich hatte. Doch der abgefälschte Schuss des Flügelspielers, der in der ersten Hälfte ein Aktivposten bei den Sportfreunden war, prallte nur an den Außenpfosten.

Zweite Halbzeit: Die begann direkt mit einem Lattenkracher für die Sportfreunde. Eine Ecke von Oesterhelweg kam zu Adam Straith, der den Ball druckvoll an den Querbalken köpfte (46.). Lotte erwischte den besseren Start aus der Pause. Nach einer verunglückten Großaspacher Eckballvariante hatte in einer Kontersituation plötzlich Überzahl. Allerdings spielte Oesterhelweg einen schlampigen Pass Richtung Facklam, sodass Makana Nsimba Baku die Gefahr per Kopf bannte (52.). Die dritte gute Möglichkeit für Lotte nach dem Seitenwechsel hatten Alexander Langlitz und Osterhelweg. Doch erst parierte SG-Torhüter Maximilian Reule gut und der Nachschuss ging knapp vorbei (58.).

Neidhart und Piossek feiern Comeback

Nachdem Nico Neidhart sein Comeback feierte, gingen Lottes Offensivbemühungen weiter. Nach einer Ecke köpft Wendel Richtung Tor. Allerdings schafften es Facklam und Moritz Heyer nicht, den Ball im Gehäuse der Großaspacher unterzubringen (61.). Nach der Lotter Drangphase ließen auch die Gastgeber gute Möglichkeiten aus. Fountas traf aber nur den Innenpfosten (71.), Sohm verzog (73.).

Golombek wechselte offensiv, brachte Marcus Piossek für Wendel. Das zeigte gleich Wirkung, denn Piossek brachte zusätzliche Schwung ins Offensivspiel. Kurz vor dem Ausgleich tankte sich Facklam im Strafraum durch und wurde gefoult – Elfmeter. Oesterhelweg schnappte sich nach kurzer Diskussion mit Dej den Ball und verwandelte zum mittlerweile verdienten 1:1 (83.).

Fazit: In der ersten Halbzeit war das eindeutig zu wenig von Lotte. Vorne einfallslos, hinten anfällig. Auch Großaspach zeigte keine Glanzleistung, aber die Pausenführung ging in Ordnung. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine flotte Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Letztlich belohnten sich die Sportfreunde, die im zweiten Durchgang ein anderes Gesicht zeigten, mit dem verdienten Ausgleich.

Nächstes Spiel: Das bestreiten die Sportfreunde am Sonntag, 15. April 2018, um 14 Uhr im Frimo-Stadion gegen den bereits feststehenden Absteiger Rot-Weiß Erfurt.


SG Sonnenhof Großaspach - Sportfreunde Lotte 1:1 (1:0)

Großaspach: Reule – Schiek, Leist, Özdemir, Thermann (80. Röttger) – Pelivan, Bösel – Binakaj, Baku (55. Vitzthum) – Sohm (90. Rodriguez), Fountas.

Lotte: Buchholz – Langlitz, Rossmann, Straith, Hohnstedt (60. Neidhart) – Wendel (79. Piossek), Heyer – Putze (68. Dej), Pires-Rodrigues, Oesterhelweg - Facklam.

Tore: 1:0 Sohm (32., Linksschuss nach Vorarbeit von Binakaj), 1:1 Oesterhelweg (83., Foulelfmeter, Rechtsschuss, Facklam).

Gelb: Bösel (19.), Özdemir (28.) / Langlitz (36.), Neidhart (70.).

Auf der Bank: 33 Zummack (ETW), 7 Brock, 14 Hober.

Zuschauer: 1100, davon 25 aus Lotte.

Schiedsrichter: Riem Hussein (Bad Harzburg) leitete die Partie souverän.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN