Lotte lässt etliche Chancen liegen Rosinger erlöst die Sportfreunde beim 1:0-Sieg gegen Zwickau

Von Christoph Schillingmann


Lotte. Die Sportfreunde Lotte sind mit einem Sieg in die Restsaison der 3. Fußball-Liga gestartet. Die Mannschaft von SFL-Trainer besiegte den FSV Zwickau vor 1594 Zuschauern im Frimo-Stadion mit 1:0 und vergrößert damit den Abstand zu den Abstiegsrängen. Das Tor des Tages erzielte Bernd Rosinger. Der Sieg hätte höher ausfallen müssen.

Personelles: Golombek schenkte auf dem rechten Flügel Jaroslaw Lindner das Vertrauen. Dafür saß Kevin Freiberger auf der Bank. Im Sturmzentrum durfte Bernd Rosinger von Beginn an ran. Bei Zwickau fielen Mike Könnecke (Bluterguss im Oberschenkel) und Bentley Baxter Bahn (erkrankt) kurzfristig aus. Der Ex-Lotter Jonas Acquistapace  spielte bei den Gästen in der Innenverteidigung.

Erste Halbzeit: Die Anfangsviertelstunde gehörte dem FSV. Aber den ersten gefährlichen Schuss auf das gegnerische Gehäuse hatten die Sportfreunde. Maximilian Oesterhelweg fing einen Zwickauer Pass im Mittelfeld ab und schickte Lindner. Der ließ zwei Verteidiger alt aussehen und zog aufs linke kurze Eck ab. Aber Gäste-Keeper Johannes Brinkies pariertete glänzend (14.).

Danach nahm die Partie Fahrt auf. Zunächst schoss der bei einem Eckball mit aufgerückte Adam Straith den Ball knapp über das Tor (18.). Eine Minute später lenkte Brinkies einen Kopfball von Matthias Rahn mit einem großartigen Reflex zur Ecke ab (19.). Auch Oesterhelweg per Freistoß (38.) und Moritz Heyer (39.) scheiterten. Genau wie Alexander Langlitz (45), der die größte Möglichkeit für Lotte hatte. Aber Brinkies war wieder zur Stelle. Auf der anderen Seite kam Zwickau durch Nils Miatke (21.) und durch René Lange per Freistoß zu guten Möglichkeiten (30.).

Zweite Halbzeit:Nach dem 0:0 zur Pause ging es so weiter wie im ersten Durchgang: Lotte mit einer guten Möglichkeit durch Oesterhelweg, Brinkies hält (49.) Nach 58 Minuten dann die Erlösung: Lindner schießt nach starkem Solo aufs Tor und scheitert erneut am überragenden Brinkies. Allerdings ist Rosinger zur Stelle und staubt zum 1:0 für Lotte ab. In der Folgezeit kam von Zwickau nichts Zwingendes mehr. Der eingewechselte Freiberger (83./89.) und Lindner (87.) hatten die Vorentscheidung auf dem Fuß, vergaben jedoch.

Fazit: In der ersten Hälfte hatte Lotte mehrere Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Aber die Sportfreunde scheiterten immer wieder an dem starken Zwickauer Keeper Brinkies. Nach der Pause war Lotte die spielbestimmende Mannschaft und ging verdientermaßen in Führung. Allerdings hätte der Sieg deutlich höher ausfallen müssen.

Nächstes Spiel: Am 22. Spieltag müssen die Sportfreunde am Samstag, 27. Januar 2018, auswärts beim SC Paderborn antreten.


Sportfreunde Lotte - FSV Zwickau 1:0 (0:0)

Lotte: Fernandez - Langlitz, Rahn, Straith, Schulze - Wendel, Heyer - Lindner (90.+1 Facklam), Pires-Rodrigues (85. Hober), Oesterhelweg - Rosinger (82. Freiberger).

Auf der Bank: Buchholz, Hohnstedt, Putze, Wegner.

Zwickau: Brinkies - Schröter, Acquistapace, Barylla (76. Garbuschewski), Göbel (59. Mauersberger) - Gremsl (72. Öztürk), Lange, Wachsmuth, Miatke - Eisele, König.

Tore: 1:0 Rosinger (58.)

Gelb: Heyer; Wachsmuth, Barylla.

Zuschauer: 1594.

Schiedsrichter: Marcel Schütz (Worms).