Wer hat das Sagen in Gerichten? ARD-Doku „Die Gutachterrepublik“ macht fassungslos

Von Hendrik Steinkuhl | 15.06.2015, 08:25 Uhr

Bequeme Richter und böswillige Versicherer bedienen sich Sachverständiger, die falsche oder gefällige Gutachten verfassen – das klingt ein bisschen dick aufgetragen, ist in Deutschland aber bisweilen gängige Praxis. Die ARD-Dokumentation „Die Gutachterrepublik“ zeigt ein Rechtsstaatsdefizit, das fassungslos macht.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche