Warum fernsehen? Donnerstag im TV: Got to Dance und Hannes Jaenicke im Einsatz

Von Daniel Benedict | 31.07.2014, 11:35 Uhr

Hannes Jaenicke ist im Einsatz für Elefanten, Nora Tschirner und Elyas M‘Barek blödeln „Offroad“, und bei „Got to Dance“ entscheidet sich, wer nach den Auditions in die Battleshows kommt.

Muss man fernsehen? Man muss nicht, aber man kann! Wir präsentieren Sendungen vom Donnerstag, 31. Juli 2014, über die Sie guten Gewissens im Büro plaudern dürfen.

Casting-Show: „Got to Dance“

Pro Sieben, 2015 Uhr

Mit den am Donnerstag endenden Auditions stellt sich heraus, wer es in die Battleshows von „Got to Dance“ schafft. Die Sterne der Juroren geben darüber nämlich keine Auskunft. Wer weiter ist, entscheidet sich hinter den Kulissen. Hier erfahren Sie, wie übel „Got to Dance“ mit der Osnabrücker Truppe Virginity umgegangen ist. Und hier lesen Sie eine Schmähkritik über die Jubel-und-Tränen-Jurorin Nikeata Thompson.

Romantic Comedy: „So spielt das Leben“

Vox, 2015 Uhr

Nach dem Unfalltod seiner Eltern wird ein Baby von Patenonkel und Patentante erzogen. Die Ersatzeltern könnten ungleicher nicht sein, werden in den Belastungssituationen der Kinderaufzucht aber doch romantisch zusammengeschweißt – womit sich der letzte Wille des Verstorbenen erfüllt. Stars der Romantic Comedy sind Katherine Heigl aus „Grey‘s Anatomy“ und Josh Duhamel („Las Vegas“).

Klamauk: „Offroad – Pack das Leben bei den Hörnern“ ZDF, 20.15 Uhr

In der deutschen Komödie müssen Nora Tschirner und Elyas M‘Barek mit einem Kofferraum voller Koks klarkommen. Machen zwei deutsche Top-Stars schon einen guten Film? Die Kritiken blieben verhalten. Hier lesen Sie ein Doppel-Interview, in dem Elyas M‘Barek seinen Buddy Bushido für dessen „Bravo“-Interviews auslacht.

Tierschutz-Doku: „Hannes Jaenicke: Einsatz für Elefanten“

ZDF 22.15 Uhr

Auch ohne die Schockbilder seiner Affen-Doku löst Hannes Jaenicke mit seinem Report über die bedrohten Elefanten Verzweiflung aus, schreibt unser Kritiker.