In Folge 8 „Unsere Herzen schlagen noch“ The Walking Dead Staffel 7: Daryls fatale Entscheidung

Von Manuela Kanies | 15.12.2016, 08:06 Uhr

Daryl Dixon trifft in Folge 8 der siebten Staffel von „The Walking Dead“ eine fatale Entscheidung. Welche Konsequenzen könnte das haben?

Achtung, im Text folgen Spoiler!

 Rückblick: Die fünf wichtigsten Ereignisse von Episode 8 „Unsere Herzen schlagen noch“ 

Angesichts der zahlreichen Entwicklungen in Folge 8 könnte ein Detail untergegangen sein: Wer war der Mann, den Daryl Dixon (Norman Reedus) in der Zuflucht der Saviors getötet hat? Der Mann wird Fat Joey genannt und spielt eine wichtigere Rolle für Negan (Jeffrey Dean Morgan), als es bislang schien. Wie auf comicbook.com nachzulesen ist, gab es zwei wichtige Dialoge in den vorherigen Folgen der siebten Staffel von „The Walking Dead“, die belauscht wurden. (Lesen Sie dazu auch unsere Kritik von Folge 7 „Sing mir ein Lied“.) 

Fat Joey sollte sich um eine Zombieherde kümmern

Während Jesus und Carl Grimes (Chandler Riggs) sich auf dem Lastwagen der Saviors versteckt gehalten haben, war ein Gespräch zwischen zwei Saviors zu hören. Sie unterhielten sich darüber, dass in der Nähe eine große Herde Zombies ist, die von mehreren Explosionen umgeleitet werden sollten. Ähnlich wie Ricks Plan in Folge 1 der sechsten Staffel, sollten die Beißer von den Gemeinschaften ferngehalten werden.

Der Mann namens Fat Joey steckte hinter dem Plan, doch in Negans Zuflucht war in einem weiteren Gespräch zu hören, wie er Negan erzählte, dass etwas schief gelaufen war. Fat Joey wollte sich aber darum kümmern.

Daryl tötet Fat Joey

Doch dazu wird er nicht mehr kommen: Auf seiner Flucht entdeckt Joey Daryl und schwört, dass er ihn entkommen lässt und niemandem etwas verrät. Daryl ist hin- und hergerissen, tötet Joey in Folge 8 aber schließlich recht brutal. Jesus kommt nicht mehr rechtzeitig, um ihn aufzuhalten. (Lesen Sie auch unsere Kritik zu Folge 3 „Die Zelle“) 

Nun könnte es niemanden mehr geben, der sich akut um das Problem mit den Zombies kümmert, die Leiche von Joey bleibt sicher noch eine Weile unentdeckt. Es könnte also zu einer weiteren Bedrohung von Alexandria, Hilltop und dem Königreich kommen, mit ähnlichen Auswirkungen wie in Staffel 6.

Interessantes Detail am Rande, wie comicbook.com verrät: Der Fehler bei der Umleitung der Zombieherde wurde von Mark verursacht, dem Savior, den Negan in Folge 7 das heiße Bügeleisen auf das Gesicht drückt. Mark nahm seine Pflicht in Joeys Plan mit der Herde nicht wahr, um mit seiner Frau Amber zusammenzusein. Negan hatte also zwei Gründe, Mark zu bestrafen. (Weiterlesen: Wie geht es mit The Walking Dead ab Februar 2017 weiter?)