78 Jahre alt Bekannt aus "Löwenzahn": Schauspieler Helmut Krauss ist tot

Von Lorena Dreusicke | 29.08.2019, 20:30 Uhr

Als "Nachbar Paschulke" war er dem "Löwenzahn"-Publikum bekannt: Der Schauspieler Helmut Krauss ist im Alter von 78 Jahren gestorben.

Der Schauspieler, Kabarettist und Synchronsprecher Helmut Krauss ist tot. Er starb bereits am Montag im Alter von 78 Jahren, teilte das ZDF am Donnerstag mit.

Seit 1981 spielte Krauss in der Kinderwissenssendung "Löwenzahn" den sympathisch-bärbeißigen Nachbarn Hermann Paschulke. Bis 2005 spielte er ihn an der Seite von Peter Lustig, danach mit dem neuen Hauptdarsteller Guido Hammesfahr alias Fritz Fuchs.

"Die ZDF-"Löwenzahn"-Redaktion erinnert sich an Helmut Krauss als jemanden, der das Leben mitten in der stressigsten Arbeit zu genießen wusste. Die Schauspielerei war ihm eine Herzensangelegenheit, insbesondere genoss er den inspirierenden Kontakt und Austausch mit seinen jüngeren Schauspielkollegen", schreibt das ZDF.

"Hier gehöre ich hin"

Helmut Krauss arbeitete überdies als Synchronsprecher. So sprach er etwa den Onkel von Will Smith in "Der Prinz von Bel Air", lieh aber auch Filmlegenden Marlon Brando und Samuel L. Jackson – etwa in "Pulp Fiction" seine Stimme.

Als Sprecher bei den "Drei ???" tourte er durch Deutschland. Krauss spielte zudem auf zahlreichen Theaterbühnen und in vielen Fernsehfilmen mit.

Für "Löwenzahn"-Dreharbeiten stand Helmut Krauss nach ZDF-Angaben zuletzt im Juni 2019 vor der Kamera. Als er das Set verließ, habe er sich vom Team mit den Worten verabschiedet: "Hier gehöre ich hin."