So wird’s gemacht, Kerner! „Familien-Duell“ schlägt „Deutschlands Beste!“

Von Daniel Benedict | 12.07.2014, 01:00 Uhr

Pietro Lombardi gewinnt das Familien-Duell. Und RTL liefert die bessere Umfrage-Show. Wo das ZDF mit „Deutschlands Beste!“ Relevanz vorgaukelte, will RTL nur eins: harmlose Unterhaltung.

Wie macht man mit Umfragen eine launige Abendshow? Das ZDF versuchte es in „Deutschlands Beste!“ mit Relevanz: die bedeutendsten Persönlichkeiten, repräsentative Umfragen, Live-Talk mit Kerner, Kleber und Beckenbauer. Schönheitsfehler: Das Zweite log sich um Kopf und Kragen – und wird sich noch auf Jahre für seine gefälschten Umfragewerte schämen müssen.

RTL schlägt die Kerner-Show

Wie angenehm ist da die private Konkurrenz: Selbst im Promi-Special des „Familien-Duells“ setzt RTL auf betont unwichtige Stars wie Isabel Edvardsson und Pietro Lombardi, die nicht nur ihre Familie mitbringen, sondern auch noch selbst gebackenen Kuchen! Der Inbegriff des Biederen – das war einmal die Kernkompetenz der Öffentlich-Rechtlichen!

Halbnackte Kerle: Hier geht‘s zu den Kandidaten der Bachelorette.

Die Umfragen, mit denen hier gequizzt wird, sind nicht repräsentativ. Und sie gelten auch nicht bedeutenden Persönlichkeiten, sondern so charmanten Fragen wie dieser: Was für Geräusche macht man mit dem Mund. Und wofür muss man sich bücken?

Pietro Lombardis Oma hüpft

Gewonnen hat, wer rät, was die meisten der 100 Befragten antworten. Und wer daneben liegt, schenkt dem Publikum so wunderbare Antworten wie Pietro Lombardis Oma. Die glaubt nämlich, dass die meisten Leute sich am liebsten zum Hüpfen bücken – weshalb man bis zum Ende der wunderbar harmlosen Stunde was zum Kichern hat: die Vorstellung, wie die Lombardis gebückt über Italiens schöne Wiesen hüpfen.

Aber auch die RTL-Show hat einen Haken. Leider ist sie aufgezeichnet. Der Moderator Daniel Hartwich hatte keine Chance, die ZDF-Katastrophe gebührend durch den Kakao zu ziehen. Schade!