„Scooter“-Sänger neues Jurymitglied DSDS 2016: Was macht H.P. Baxxter in der Jury?

Von Hendrik Steinkuhl | 29.12.2015, 17:45 Uhr

 Am 2. Januar startet die neue Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL. Die Jury der Casting-Show wurde ordentlich durchgemischt, von der alten Besetzung bleibt – wenig überraschend – nur Dieter Bohlen übrig. Wir stellen die neuen Juroren Michelle, Vanessa Mai und H.P. Baxxter vor.

Wer Unkundigen erklären will, wie sie den Namen H.P. Baxxter einordnen müssen, dem reichen zwei Wörter: „Hyper Hyper“. Mit ihrer zweiten Single schafften die späteren Kirmestechno-Könige „Scooter“ im Jahr 1994 den Durchbruch. (Kazim Akboga: Alles zum „Is mir egal“-Comeback bei DSDS 2016) 

Bis heute kennt jeder unter 50 ihren ersten Hit, und zumindest jeder zweite von denen kann dem Song das Gesicht von Scooter-Sänger H.P. Baxxter zuordnen.

Ostfriesische Tee-Zeremonie versus Techno-Parolen

Eigentlich heißt der 51-Jährige Hans Peter Geerdes, kommt aus Leer und liebt englische Oldtimer und die ostfriesische Tee-Zeremonie mit Kandisbrocken und langsamer Sahne-Zufuhr. (Severino Seeger: Was wurde aus dem DSDS-Sieger, von dem Bohlen und RTL sich losgesagt haben?) 

Auf der Bühne wird aus Hans Peter dann H.P., ein sogenannter Shouter, der die Fans mit seinen gebrüllten Parolen und vollem Körpereinsatz zur Ekstase treibt. 

Bekennender Norddeutscher wie Dieter Bohlen

Viel mehr Widersprüche in einer Person gehen eigentlich nicht, Baxxter vereint sie aber seit zwei Jahrzehnten mit absoluter Selbstverständlichkeit und großem Erfolg. 

Da verwundert es nicht, dass er sich nun auch noch in die DSDS -Jury setzt, wo er mit Dieter Bohlen auf den zweiten bekennenden Norddeutschen trifft, der mit elektronischer Musik stinkreich geworden ist. ( Der dritte in dieser Reihe ist übrigens der Hamburger Techno-Produzent Alex Christensen ).

Vom Pop-Titan „persönlich angeschrieben“

 Laut RTL wurde H.P. Baxxter von Dieter Bohlen „persönlich angeschrieben“ – per SMS, wie sich im weiteren Verlauf des Textes herausstellt. 

Was den blondierten und übrigens grundsympathischen „Shouter“ zum geeigneten Jury-Mitglied für ein Sängercasting macht? „In unseren Tracks wird der Refrain oft von einer Sängerin performt, und da casten wir auch ganz genau.“