Schwiegertochter gesucht 2017 Schwiegertochter gesucht: Wer sind Heiko und Guido?

Von Daniel Benedict | 29.09.2017, 02:29 Uhr

Schlechtes Karma! In der elften Staffel von „Schwiegertochter gesucht“ bekennt Vera Int-Veens Haus-Esoteriker Heiko: Nicht nur er selbst ist trotz RTL noch solo – auch sein kleiner Bruder Guido braucht eine Frau. Hilft die betörende Wirkung des selbst gemachten Aura-Sprays?

Am 1. Oktober 2017 startet „Schwiegertochter gesucht“ in die elfte Staffel. Und obwohl Vera Int-Veen schon an Engelfreund Heiko gescheitert ist, nimmt sie sich nun auch noch seinen Bruder Guido vor. Haben die zwei das Zeug zum Dauerkandidaten nach dem Vorbild von Ingo und Beate?

Der große Bruder: Heiko, die energetische Reinigungskraft von „Schwiegertochter gesucht“

Fahrzeugreiniger ist sein Beruf – energetische Raumreinigung sein Hobby. Mit seinen blitzblanken Chakren ist Heiko eine feste Größe bei „Schwiegertochter gesucht“. Seit 2014 steigt er mit seiner Mutter Sigrid durch magische Wälder und Hünengräber und lässt sich von RTL dabei mit Mystery-Effekten übergießen. Beinahe wäre er sogar schon verkuppelt worden. In seiner ersten Staffel spürte er eine starke Verbindung zu Nicola Alexandra Schoklowski, einer versierte Selbstdarstellerin, die allerdings gar keine Beziehung suchte; nach der Ausstrahlung gestand sie, dass bei RTL nur Werbung für ihre Hellseherei machen wollte. Ein herber Tiefschlag, über den wahre Fans des Formats schnell wieder hinwegkamen: Denn Heikos zweite Kandidatin war das „Postkarten-Model Svenja“ – eine Frau, deren Wesen noch rätselhafter ist als das der Schutzengel, die Heiko ausgerechnet zu Vera Int-Veen treiben. Auch RTL erkannte Svenjas Talent und präsentierte sie gleich in der nächsten Staffel von „Schwiegertochter gesucht“ noch einmal. Nun mit einer Auslandskuppelei auf Mallorca. Heiko und Svenja sind damit beide Wiederholungstäter bei „Schwiegertochter gesucht“. Und damit RTL ihm die Frau nicht noch einmal in die Bude schickt, geht der 43-Jährige diesmal auf Nummer sicher. Im Bewerbungseinspieler fordert er von Vera Int-Veen ausdrücklich einen „blonden Engel“. Svenja ist dunkehaarig.

Der kleine Bruder: Guido, der „Schwiegertochter“-Neuling

Heiko und seine Mutter Sigrid versetzen „Schwiegertochter gesucht“ in einen enormen Spannungszustand: Hier das spirituelle Karma der Engelfreunde, dort Ver Int-Veens eiskalter Pragmatismus. Mit Heikos kleinem Bruder stößt jetzt endlich eine Mittlerfigur ins Format. Der 40-Jährige stellt sich zwar auch den Plattenbau mit Deko-Engeln voll – genauso wie der Rest seiner Familie also. Trotzdem merkt er nichts vom inspirierenden Einfluss geistiger Kräfte – so wie alle anderen an der Show Beteiligten. Man sieht es schon in seinem Begrüßungsfilm: Als das Trio auf der Suche nach Energieströmen einen Baum betastet, fühlt Guido beispielsweise gar nichts und glaubt sogar an einen Defekt der Pflanze. Bis sein Bruder Heiko so viel Kraft aus dem einwandfrei arbeitenden Stamm aufnimmt, dass ihm die Handflächen kribbeln. Um so höher ist es Guido, dem „charismatischen Computerspieler“ anzurechnen, dass er sich trotzdem regelmäßig Sigrids Schutz- und Heilspray in eine Aura sprüht – von der er nicht mal weiß, ob und wo er sie besitzt.