Michael Boehm bei Instagram Bachelorette 2017: Ist Michael Boehm ein Mann für Jessica Paszka?

Von Daniel Benedict | 26.06.2017, 22:10 Uhr

Michael Boehm hofft bei der „Bachelorette 2017“ als einer von 20 Kandidaten auf Jessica Paszkas letzte Rose. Hat er sie schon sicher? Sucht er nur den Ruhm? Was verrät RTL über den „Bachelorette“-Kandidaten Michael? Und was steht zwischen den Zeilen?

Bachelorette 2017: Michael Boehm ist einer von 20 Kandidaten, die Jessica Paszka daten wollen. Was gibt RTL über den „Bachelorette“-Kandidaten preis? Und was erfahren wir zwischen den Zeilen des Kandidaten-Porträts? (Jede Rose, jede Träne, jeder Tropfen Amarula: Alles zur Bachelorette 2017 im Blog) 

Bachelorette 2017: So beschreibt RTL den Kandidaten Michael Boehm

 Keine Bachelorette-Staffel ohne Kandidaten mit Kind. Mit Michael bekommt Jessica Paszka in dieser Hinsicht einen Mann der Rekorde in den Pool. So beschreibt RTL den Kandidaten aus Köln: „Der dreifache Vater mit dem Herz am rechten Fleck hat einen streng getakteten Tagesablauf: Wenn er nicht gerade mit seinen drei kleinen Mädels (4, 2, 1) unterwegs ist, arbeitet der lebensfrohe 25-Jährige als Marktleiter bei einer Supermarktfiliale. In seiner knappen Freizeit widmet er sich dem Sport (Fitnessstudio und Fußball). Der gebürtige Kölner ist bereits mit 21 Jahren zum ersten Mal Vater geworden. Mit seiner damaligen Frau war Michael sechs Jahre lang zusammen. Eigentlich schien das Familienglück perfekt, doch vor einem Jahr wurde aus Liebe Freundschaft. ‚Heute weiß ich, sie hätte eine liebevolle Umarmung schöner gefunden als eine neue Tasche.‘ Kein Grund für den lebensfrohen Kölsche Jung, den Glauben an die Liebe aufzugeben. „Ich weiß jetzt, was ich in einer Beziehung tun muss, damit die Liebe hält.“ Mit seiner ehrlichen und offenen Art möchte er das Herz der Bachelorette erobern. Dann steht auch weiterem Nachwuchs nichts entgegen …“ (Niklas aus Lingen wirbt um die „Bachelorette“ – und sieht sich jetzt schon im Abstiegskampf) 

 Erstes Bild/ First picture neue Seite #First #erstes #erstesbild #tattoo #tattoos #ink #inked #malemodel #male #follow4follow #followforfollow #followback #follow #followme #instagood #instagram #instadaily 

Ein Beitrag geteilt von MichaelDie Bachelorette 2017 (@michaelboehm_official) am 12. Apr 2017 um 21:35 Uhr

Was steht zwischen den Zeilen dieses Bachelorette-Porträts?

Machen wir uns nichts vor: Dieses Kurzporträt ist ein einziger Warnhinweis. Dass Michael mit 25 Jahren schon drei Kinder hat, macht ihn zur sympathischen Abweichung vom Trend der späten Familiengründung. Das würde ihn in jedem TV-Format gut aussehen lassen. Nur in diesem eben nicht. Denn bedauerlicherweise geht Michael nicht zu Günther Jauch, um die kostspieligen Handtaschen seiner Frau zu refinanzieren, sondern zur Bachelorette. Gerade hier wird die bloße Teilnahme zum Dementi des bisherigen Lebensentwurfs. Die langen Nachmittage beim Training und im Tattoostudio, die erfolgreiche Arbeit an der Karriere, die Kompensationsgeschenke an die Frau – das alles fügt sich nun ins Bild einer Flucht vor dem Alltag mit drei kleinen Kindern. Fummeln im TV als Ausbruch aus dem Familienleben? Ein Profi wie Jessica Paszka kann sich darauf unmöglich einlassen, zumal Michael beängstigend fruchtbar ist und sein unstillbarer Kinderwunsch die längst gebuchten Red-Carpet-Gigs der Bachelorette gefährdet. Bachelorette 2017: Wer kriegt den ersten Kuss von Jessica Paszka – Niklas? Johannes? David? 

Bachelorette 2017: Die Kandidaten im Porträt

 Mehr über den Bachelorette-Kandidaten: Hier geht‘s zu Michael Boehm bei Instagram. 

Erster Promi im Amt: Jessica Paszka – wer ist die Bacholerette 2017?

Im Trailer zur „Bachelorette 2017“ erweisen sich viele Kandidaten als unangenehm prüde; eine polygame „Bachelorette“, sagen gleich mehrere, kommt für sie nicht infrage. Die Ernennung von Jessica Paszka zur Herrin im Hause erscheint da als hochexplosiv. Bei „Promi Big Brother“ hat sie jedem dritten der zwölf Bewohner schöne Augen gemacht – und mit Ben Tewaag, Mario Basler, dem Ringer Frank Stäbler und sogar mit Zuhälter Marcus von Anhalt rumpoussiert.

Den auch von RTL beschworenen „Sexappeal“ bewies Jessica Paszka, als sie sich in einer Intensität duschte, die jeden Hautarzt zur Verzweiflung treiben musste. Bilder für die Ewigkeit lieferte sie gleich zu Beginn der „Big Brother“-Staffel, als sie den Schritt des Transgender-Faktotums Edona James bestaunte und ihr im Gegenzug das gestraffte Gesäß zum Befühlen hinhielt.

„Ich bin sehr weiblich und ladylike“, sagt Jessica in der Mitteilung zur „Bachelorette“-Inthronisierung. „Aber wer mich kennt, weiß, dass ich für jeden Spaß zu haben bin.“ Wer wollte da widersprechen. (Jessica Paszka: So wüst war ihre Zeit bei „Promi Big Brother“) 

 Wer hat noch Lust sich zu verlieben ??? ☺14.6.2017 -- wer bekommt die letzte Rose #rose #rosen #bachelorette2017 #2017 #malemodel #tattoo #tattoos #roses #roses #michaelbachelorette #michaelböhm #tattoomodel #rtl #michaelbachelorette2017 #diebachelorette #diebachelorette2017 #michaelböhmbachelorette #cologne #köln #romantik #derromantiker #rosenkavalier @docmorphin @misterjulezzz @magic90mike @johannes_ks_haller @j_evangelos @arnold_till @marcocerullo_official @domenico_decicco_official @nik_schroeder @sebifo_ @hosseole @bastianpauwels_official 

Ein Beitrag geteilt von MichaelDie Bachelorette 2017 (@michaelboehm_official) am 9. Jun 2017 um 12:31 Uhr

Die Bachelorette 2017 live im Stream und als ganze Folge im Netz

Am Mittwoch, 14. Juni Februar startet „Die Bachelorette“ um 20.15 Uhr in die vierte Staffel. RTL sendet insgesamt sieben Doppelfolgen – inklusive „Die Bachelorette – das große Finale“: Hier wird Bacholerette Jessica Paszkka am 26. Juli 2017 ihre letzte Rose vergeben. Wer die RTL-Show live verpasst, kann sie nachträglich über „TV now“ abrufen, die senderübergreifende Mediathek der RTL-Gruppe. Etliche Shows werden hier zumindest während der aktuellen Staffel kostenlos bereitgestellt. Um die Sendung noch während der Ausstrahlung im live im Stream zu sehen, ist ein kostenpflichtiges „TV now“-Abo nötig, über das alle Sender der Gruppe freigeschaltet werden, also auch Vox, RTL II und Toggo plus. Die ersten 30 Tage des Abos sind kostenlos, danach beträgt der monatliche Preis 2,99 Euro.