Fernsehen Jasna Fritzi Bauer findet Sexszenen „absurd“

Von dpa | 03.05.2022, 12:58 Uhr

„Tatort“-Kommissarin Jasna Fritzi Bauer sieht eine Absurdität im Dreh von Sexszenen. Intime Szenen seien „für alle unangenehm“, sagte die 33-Jährige dem „Emotion“-Magazin. Bei den Aufnahmen einiger intimer Szenen habe sie sich „wahnsinnig unwohl“ gefühlt. „Sexszenen sind wirklich eine absurde Situation. Will ich Sex so spielen, wie ich ihn zu Hause habe? Nein!“, sagte Bauer. Sie habe gedacht, sie „könnte dieses Unbehagen mit Extra-Super-Selbstbewusstsein überspielen“. Dieses Selbstbewusstsein habe sie jedoch nicht gehabt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden