Star schützt Privatleben Magazine veröffentlichen Fake-Fotos von Helene Fischers Baby

Von Jakob Patzke | 24.01.2022, 09:43 Uhr

Von jeher achtet Schlagersängerin Helene Fischer auf den Schutz ihrer Privatsphäre. Daran hat sich auch seit der Geburt ihres Babys nichts geändert. Das hält viele Boulevard-Zeitschriften allerdings nicht davon ab, Fake-Fotos des Neugeborenen zu veröffentlichen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden