Dance Dance Dance 2017 Dance Dance Dance: Was hat Aminata seit GNTM gemacht?

Von Daniel Benedict | 15.09.2017, 11:49 Uhr

Bei „Dance Dance Dance 2017“ gehört auch der Schauspieler Marc Eggers zu den Kandidaten. Wer?! Alles über den Tanzpartner von GNTM-Model Aminata Sanogo.

Die RTL-Show „Dance Dance Dance“ geht ab dem 8. September 2017 in die zweite Staffel. Eine der Kandidatinnen ist das Model Aminata Sanogo, das im Team mit dem Breakdancer Marc Eggers antritt. Aber – wer ist Aminata Sanogo überhaupt? (Kandidaten, Starttermin, Jury: Alles zu „Dance Dance Dance 2017“ im Blog) 

Von der Elfenbeinküste nach NRW: Wer ist „Dance Dance Dance“-Kandidatin Aminata Sanogo?

Aminata Sanogo wird am 1. Dezember 1994 in Youpong an der Elfenbeinküste geboren. Als Zwölfjährige reist sie ohne ihre Eltern nach Nordrhein-Westfalen wo bereits ältere Geschwister von ihr Leben. In Köln macht sie ihr Fachabitur, bevor sie 2013 am Casting zur neunten Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“ teilnimmt. Mit der Show beginnt die öffentliche Karriere von Aminata Sanogo. Wer ist Aminatas „Dance Dance Dance“-Kollege: Alles über Marc Eggers 

 He is watching over me. 

Aminata Sanogo: Rassismus-Attacken beim GNTM-Auftritt

Dass Casting-Kandidaten im Internet beleidigt werden, ist kein neues Phänomen. Viele Formate provozieren den Spott auf die Teilnehmer absichtlich. Im Fall von Aminata Sanogo bekamen die Schmähungen eine neue Qualität, weil sie offen rassistisch waren: „Menschen sind wie Bananen: Keiner mag die Schwarzen“, stand unter einem Foto, das Pro Sieben bei Facebook von ihr gepostet hatte. Andere Medien berichteten von Entgleisungen wie „Quotenneger“, Affen-Vergleichen und dem Aufruf zur Vergasung. Der Sender löschte Kommentare, sperrte Nutzer und postete ein Stopp-Schild gegen den Rassismus. In einer Pressemitteilung kündigte der Sprecher Christoph Körfer an, die Täter gegebenenfalls auch zur Anzeige zu bringen. Aminata selbst ließ die Beleidigungen auf ihrem eigenen Account stehen, um den Hass in der Gesellschaft zu dokumentieren. Als Antwort postete sie ein Foto, auf dem sie den Rassisten die Zunge rausstreckte, und schrieb dazu: „Bin Schwarrrrrrrrz, meine Zunge ist pink, und was wollt ihr jetzt machen?!“ Dann kündigte sie an: „Ich, Aminata werde ein Riesenthema daraus machen, ihr habt mein Wort! Die Presse wird davon erfahren und noch mehr!!!!“Tatsächlich bekommt der Fall eine breite Berichterstattung. Der „Stern“ macht Aminata später zum Cover-Model für die Titelgeschichte über „100 Gründe, um Deutschland zu lieben“. (Hier geht‘s zum Bericht über die damalige Rassismus-Attacke) 

Aminatas Trennung von Günther Klums Agentur OneEINS

Für ein gutes Foto müssen die GNTM-Kandidatinnen alles machen. Keiner bewies das eindrucksvoller als Aminata, die sich in luftiger Höhe übergeben musste, als Heidi Klum sie für ein Bild an einem Kran baumeln ließ. In ihre Mappe, berichtete Aminata später in der Show „NIX TV“, habe sie dann kein einziges Foto der GNTM-Shootings aufgenommen. Ihr Agentur-Chef habe die Bilder gesichtet und jedes einzelne für unbrauchbar erklärt. Warum? Aminata: „Du hast so ein Riesenfoto und die Person ist ganz klein drauf.“ Bei dem Chef, von dem hier die Rede ist, handelt es sich nicht um Günther Klum. Kurz nach der GNTM-Staffel, die sie als Viertplatzierte beendet hatte, trennt Aminata Sanogo sich von der Klum-Agentur OneEins und wechselt zur Mega Model Agency. Danach läuft sie auf der Berliner Fashion Week und dreht eine Werbung für Uhren von Philipp Plein. Wenn man ernst genommen werden möchte, sagt Aminata bei „NIX TV“, bringt GNTM einen nirgendwo hin. Mehr „Dance Dance Dance“: Mirja du Mont? Ist das die Tochter oder die Frau von Sky? 

´

Folge mir! Aminata bei Instagram und Facebook

Fotos ihrer Shootings und Backstage-Eindrücke aus „Dance Dance Dance“ teilt Aminata Sanogo bei Instagram und auf ihrem Facebook-Account. 

Die Kandidaten: Wer tanzt bei „Dance Dance Dance 2017“?

Aufgezeichnet wurde „Dance Dance Dance“ im Juli und August, zu sehen ist die zweite Staffel der Tanz-Show dann ab dem 8. September 2017 bei RTL. Diese Tanzpaare sind dabei:


  • Die beiden Schauspieler Christine Neubauer (54) & Gedeon Burkhard (47),
  • Die Sängerinnen Sandy Mölling (35, „No Angels“) & Bahar Kizil (28, „Monrose“),
  • Moderatorin, Schauspielerin und Model Mirja du Mont (41) & Schauspieler Jo Weil (39),
  • Model und Schauspieler Marc Eggers (30) & Model Aminata Sanogo (22),
  • Die beiden DSDS-Gewinner Luca Hänni (22) & Prince Damien (26),
  • Die zwei Olympiateilnehmer im Kunstturnen Marcel Nguyen (29) & Andreas Bretschneider (27),
  • Ex-Fußball-Nationalspieler David Odonkor (33) & Ehefrau Suzan (30).

 (Wer ist „Dance Dance Dance“-Juror Cale Kalay? Und wie spricht man ihn aus?) 

„Dance, Dance, Dance 2017“ als Livestream und gratis in der Mediathek

Wer „Dance, Dance, Dance“ verpasst, kann die Show im Herbst auch kostenlos über „TV now“ abrufen, also über das senderübergreifende Portal der RTL-Gruppe. Um die Sendung während der Ausstrahlung im Livestream zu sehen, ist ein kostenpflichtiges TV-now-Abo nötig, über das alle Sender der Gruppe freigeschaltet werden, also auch Vox, RTL II oder Toggo plus. Die ersten 30 Tage des Abos sind kostenlos, danach beträgt der monatliche Preis 2,99 Euro. Jo Weil?! Wer ist der schöne Mann aus „Dance Dance Dance 2017“ wirklich?