ARD-Talk „Maischberger“ Hartz-IV-Empfängerin kritisiert Bürgergeld: „Gleicht nicht mal Inflation aus“

Von Maria Lentz | 23.11.2022, 13:29 Uhr 10 Leserkommentare

Ein Kompromiss ist gefunden, das von der Ampelkoalition geplante Bürgergeld kann kommen. Endlich Gerechtigkeit? Eine Metzgermeisterin und eine Hartz-IV-Empfängerin diskutierten das bei „Maischberger“ am Dienstag kontrovers. Eine Meinung: Die Reform bestrafe alle, die arbeiten gehen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche