Arnolds geheimste Geheimnisse Bachelorette 2017: Ist Arnold Till ein Mann für Jessica Paszka?

Von Daniel Benedict | 26.06.2017, 23:00 Uhr

Arnold Till hofft bei der „Bachelorette 2017“ als einer von 20 Kandidaten auf Jessica Paszkas letzte Rose. Hat er sie schon sicher? Sucht er nur den Ruhm? Was verrät RTL über den „Bachelorette“-Kandidaten Arnold? Und was steht zwischen den Zeilen?

Bachelorette 2017: Arnold Till ist einer von 20 Kandidaten, die Jessica Paszka daten wollen. Was gibt RTL über den „Bachelorette“-Kandidaten preis? Und was erfahren wir zwischen den Zeilen des Kandidaten-Porträts?

. (Jede Rose, jede Träne, jeder Tropfen Amarula: Alles zur Bachelorette 2017 im Blog) 

Bachelorette 2017: So beschreibt RTL den Kandidaten Arnold

„Die Nächste soll die Letzte sein“, sagt „Bachelorette“-Kandidat Arnold in der RTL-Pressemappe. So beschreibt das „Bachelorette“-Team den humorvollen Shisha-Raucher: „Der 24-jährige Beau mit russischen Wurzeln arbeitet als Werkzeugmechaniker in der Metallindustrie und beschreibt sich als humorvollen, guten Menschenkenner: „Ich beobachte gerne und werde die Bachelorette durchschauen.‘ Der ruhige Familienmensch aus Hohenroth geht täglich ins Fitnessstudio, trifft sich gerne mit Freunden zum Feiern oder in einer Shisha Bar. Und auch wenn Arnold zu Beginn zurückhaltend cool erscheint: Familie und Freunde bringt er gerne zum Lachen, denn er weiß: „Mit Lachen hat man immer gute Karten“. Arnolds ruhige und gelassene Art kommt bei Frauen genauso gut an wie sein äußerliches Auftreten. Und doch ist der 24-Jährige seit über einem Jahr Single. Warum? ‚Es dauert, bis ich eine Beziehung anfange. Ich muss mir zu 100 Prozent sicher sein‘. Nicht nur mit guten Manieren kann die Bachelorette bei Arnold punkten: Ehrlichkeit und Treue stehen für ihn an erster Stelle.“ (Hahaha! Das steht in der Stellenausschreibung zur „Bachelorette 2017“!?) 

Kriegt Arnold Till im „Bachelorette“-Finale 2017 Jessicas letzte Rose?

Beobachten und durchschauen will Arnold die Bachelorette. Mit seiner strategischen Herangehensweise fasst der Kandidat die Begegnung mit Jessica Paszka weniger als Liebeswerben auf, denn als Gefecht mit einer gefährlichen Gegnerin. Womöglich sogar als Kampf auf Leben und Tod. Wenn seine nächste Freundin die letzte sein soll, scheint er die Beziehung jedenfalls schon vom absoluten Ende her zu denken: Jessica bezwingen und sterben! Eine heroische Haltung, die das Gefahrenpotenzial einer „Bachelorette“-Teilnahme dann aber doch übertreibt. Ein, zwei Gläser Amarula über Durst mag man vielleicht einem kranken Magen und üblem Schädelbrummen bezahlen. Totgesoffen hat sich im Kuppel-TV aber noch niemand. Totgeknutscht schon eher. RTL hat nicht ohne Grund Jessica Paszka engagiert, die Frau, die bei „Promi Big Brother“ die Implantate von Edona James befingert hat. Wenn sie ihr Quotenziel erfüllen will, dürften Arnolds monogame Erwartungen an seine Traumfrau schnell den Bach runtergehen. Hier geht‘s zu Arnolds Auftritt bei Instagram und Facebook. 

 Bachelorette 2017: Wer kriegt den ersten Kuss von Jessica Paszka – Niklas? Johannes? David? 

 Bachelorette 2017: Die Kandidaten im Porträt 

 #me #thedayafter 

Ein Beitrag geteilt von Arnold |Die Bachelorette 2017 (@arnold_till) am 16. Apr 2017 um 8:51 Uhr

Erster Promi im Amt: Jessica Paszka – wer ist die Bacholerette 2017?

 Im Trailer zur „Bachelorette 2017“ erweisen sich viele Kandidaten als unangenehm prüde; eine polygame „Bachelorette“, sagen gleich mehrere, kommt für sie nicht infrage. Die Ernennung von Jessica Paszka zur Herrin im Hause erscheint da als hochexplosiv. Bei „Promi Big Brother“ hat sie jedem dritten der zwölf Bewohner schöne Augen gemacht – und mit Ben Tewaag, Mario Basler, dem Ringer Frank Stäbler und sogar mit Zuhälter Marcus von Anhalt rumpoussiert.  

 Den auch von RTL beschworenen „Sexappeal“ bewies Jessica Paszka, als sie sich in einer Intensität duschte, die jeden Hautarzt zur Verzweiflung treiben musste. Bilder für die Ewigkeit lieferte sie gleich zu Beginn der „Big Brother“-Staffel, als sie den Schritt des Transgender-Faktotums Edona James bestaunte und ihr im Gegenzug das gestraffte Gesäß zum Befühlen hinhielt.  

 „Ich bin sehr weiblich und ladylike“, sagt Jessica in der Mitteilung zur „Bachelorette“-Inthronisierung. „Aber wer mich kennt, weiß, dass ich für jeden Spaß zu haben bin.“ Wer wollte da widersprechen. (Jessica Paszka: So wüst war ihre Zeit bei „Promi Big Brother“)  

 #fashion #style #menstyle #menwithclass #classic #armani #zara #bugatti #dw 

Ein Beitrag geteilt von Arnold |Die Bachelorette 2017 (@arnold_till) am 24. Nov 2016 um 7:28 Uhr

Die Bachelorette 2017 live im Stream und als ganze Folge im Netz

 Am Mittwoch, 14. Juni Februar startet „Die Bachelorette“ um 20.15 Uhr in die vierte Staffel. RTL sendet insgesamt sieben Doppelfolgen – inklusive „Die Bachelorette – das große Finale“: Hier wird Bacholerette Jessica Paszkka am 26. Juli 2017 ihre letzte Rose vergeben. Wer die RTL-Show live verpasst, kann sie nachträglich über „TV now“ abrufen, die senderübergreifende Mediathek der RTL-Gruppe. Etliche Shows werden hier zumindest während der aktuellen Staffel kostenlos bereitgestellt. Um die Sendung noch während der Ausstrahlung im live im Stream zu sehen, ist ein kostenpflichtiges „TV now“-Abo nötig, über das alle Sender der Gruppe freigeschaltet werden, also auch Vox, RTL II und Toggo plus. Die ersten 30 Tage des Abos sind kostenlos, danach beträgt der monatliche Preis 2,99 Euro. 

  (Niklas aus Lingen wirbt um die „Bachelorette“ – und sieht sich jetzt schon im Abstiegskampf)