ARD-Krimireihe Tatort: 76 Tote in 37 Erstausstrahlungen

Von dpa | 28.11.2013, 08:29 Uhr

In den diesjährigen neuen Fällen der ARD-Krimireihe «Tatort» gibt es insgesamt 76 Leichen.

Das hat die detailverliebte Fan-Seite «tatort-fundus.de» für die 37 Erstausstrahlungen 2013 errechnet. Im Jahr 2012 waren in 35 neuen Filmen sogar 88 Tote gezählt worden. «Leichenreichster» «Tatort» des Jahres war demnach Til Schweigers Einstand «Willkommen in Hamburg» vom 10. März - am Ende von dessen Handlung waren sieben Figuren gestorben. Die häufigsten Todesarten in den ARD-Krimis laut «tatort-fundus.de» waren: erschossen (23 mal), erstochen (elfmal), erschlagen (siebenmal) und erstickt (fünfmal). Bis Ende des Jahres stehen von den 37 «Tatort»-Fällen noch sechs aus.