DIW-Chef zur Corona-Krise Topökonom erwartet Boom und fürchtet dann "ein tiefes Loch"

Von Uwe Westdörp | 26.05.2021, 03:00 Uhr

Der Rückschlag zu Beginn des Jahres war nochmals hart, doch jetzt stehen die Zeichen wieder auf Wirtschaftswachstum. Ein Selbstläufer ist die Entwicklung aber nicht, meint ein Topökonom.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden