Immobilien Wohnungsunternehmen rechnen mit massivem Neubau-Rückgang

Von dpa | 13.05.2022, 07:17 Uhr

Der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) rechnet angesichts explodierender Bau- und Grundstückspreise mit einem massiven Rückgang beim Wohnungsbau. „Das, was gerade gebaut wird, wird sicher zu Ende gebaut. Beim Neubau allerdings sehe ich schwarz“, sagte Verbandsdirektor Andreas Breitner am Donnerstag. Unter Hinweis auf den Krieg in der Ukraine und die jüngsten Unklarheiten bei der Förderung energiesparender Gebäude durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) geht Breitner davon aus, dass ursprünglich für den Neubau eingeplante Gelder nun in die Modernisierung und Sanierung von Wohnungsbeständen gesteckt würden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden