"Mehr Durchgriffsrechte" Nach Wirecard-Skandal: Olaf Scholz kündigt Veränderungen an

Von dpa | 05.07.2020, 16:29 Uhr

Wirecard hatte eingestanden, dass in der Jahresbilanz 1,9 Milliarden Euro fehlen und das Geld bei zwei philippinischen Banken vermutlich gar nicht existiert. Bundesfinanzminister Olaf Scholz plant nun grundlegende Veränderungen bei der Finanzaussicht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden