Flüchtlingspolitik Wie es Deutschlands EU-Partner mit der Aufnahme Moria-Flüchtlingen halten

Von Thomas Ludwig | 17.09.2020, 20:01 Uhr

Kaum ein Thema erhitzt die Gemüter derzeit so wie die Aufnahme von Flüchtlingen. Nach der Brandkatastrophe im Camp Moria auf Lesbos überbieten sich die einen mit Forderungen, endlich mehr Menschen Schutz in Deutschland zu gewähren, während andere das Land zur Festung ausbauen wollen. Die Lager stehen sich in ziemlich bester Feindschaft gegenüber. Und wie ist es bei den europäischen Nachbarn? Wir haben bei unseren Korrespondenten nachgefragt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden