Aktuelle Zahlen Weniger Geburten in MV - Bevölkerung dank Zuzügen stabil

Von dpa | 05.05.2022, 11:26 Uhr

In Mecklenburg-Vorpommern werden immer weniger Babies geboren. Für das vergangene Jahr meldete das Statistische Amt am Donnerstag 11.845 Geburten auf der Basis vorläufiger Zahlen. Zuletzt waren im Nordosten im Jahr 1996 weniger als 12.000 Kinder zur Welt gekommen. Der Rückgang war von Demografen mit der Begründung vorhergesagt worden, dass Frauen im entsprechenden Alter in MV fehlten. In den 1990er Jahren hatte Mecklenburg-Vorpommern eine massive Abwanderung erlebt - dies macht sich noch immer bemerkbar.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden