Kanzlerkandidatin ruft zu Respekt auf Was die Grünen-Vorsitzende Baerbock an Scholz und Laschet mag

Von Burkhard Ewert, Dieter Schulz | 30.11.2021, 12:29 Uhr

Ließe ein Vater seine Frau grundsätzlich die Butterbrote schmieren, könnte man das chauvinistisch finden. Wie ist es umgekehrt? Was hält Annalena Baerbock von scharfen Attacken ihrer Wahlkämpfer auf andere? Welche Pläne hat sie für die Schulen? Die Grünen-Chefin im Interview.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden