Australien Bericht über verstörende Folter-Überlebenskurse im australischen Militär

Von Barbara Barkhausen | 26.09.2022, 11:15 Uhr

Um Soldaten auf eine Gefangennahme im Krieg vorzubereiten, soll das australische Militär geheime Foltertrainingsprogramme abhalten. Ein Soldat berichtete von einer simulierten Kindesvergewaltigung und anderen verstörenden Praktiken, die mentale Probleme bei ihm verursachten.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche