Kriminalität Staatsschutz ermittelt nach Schmiererei an Sowjet-Ehrenmal

Von dpa | 22.04.2022, 22:30 Uhr

Der Neubrandenburger Staatsschutz ermittelt nach Schmierereien an einem Sowjet-Ehrenmal und einer Gedenktafel für Zwangsarbeiterinnen in Neubrandenburg. Wie eine Polizeisprecherin am Freitag sagte, waren die zum Teil verfassungswidrigen Zeichen am Mittwoch in der Oststadt festgestellt und von der Stadt sofort entfernt worden. Unbekannte hatten an dem Ehrenmal für Gefallene der Roten Armee auf einem Friedhof Losungen in kyrillischen Buchstaben und blau-gelber Farbe gesprüht. Diese Losungen sollten unter anderem „Ruhm der Ukraine“ heißen. Blau-gelb sind zudem die Nationalfarben der Ukraine.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden