Landtag SSW: Starkes Mandat in gute Politik ummünzen

Von dpa | 10.05.2022, 14:59 Uhr

Der SSW sieht sich angesichts des besten Ergebnisses bei einer Landtagswahl seit Gründung der Partei 1948 in der Pflicht, das starke Mandat in gute Politik umzumünzen. „Ob in Regierungs- oder Oppositionsrolle ist dabei zweitrangig“, sagte der Landesvorsitzende Christian Dirschauer am Dienstag. „Wir haben längst gezeigt, dass wir aus beiden Positionen heraus etwas für die Menschen erreichen können.“ Es obliege nun dem unbestrittenen Wahlsieger Daniel Günther (CDU), eine stabile Regierung zu bilden, die imstande ist, die Herausforderungen, vor denen das Land steht, zu lösen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden