Kampf gegen Kindesmissbrauch Richterbund fordert Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung

Von Tobias Schmidt | 18.09.2020, 03:00 Uhr

Angesichts der Serie erschütternder Fälle von Kindesmissbrauch fordern Deutschlands Richter die Wiedereinführung der sogenannten Vorratsdatenspeicherung. Der Deutsche Richterbund (DRB) stellt sich damit hinter einen Vorstoß von Mecklenburg-Vorpommern, über den an diesem Freitag im Bundesrat abgestimmt wird.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden