Rechtsruck bei Italien-Wahl Giorgia Meloni und die EU: Was ihr Wahlsieg für Europa bedeuten könnte

Von Thomas Ludwig | 23.09.2022, 12:04 Uhr | Update am 26.09.2022

Bleibt Italien als Gründungsmitglied der EU eine tragende Säule der Union? Der Wahlsieg von Georgia Meloni lässt die Zweifel wachsen. Die designierte Regierungschefin in Rom hatte im Wahlkampf gewarnt: „Der Spaß ist vorbei“.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat