Bundeskanzler nimmt Paxlovid Olaf Scholz verbringt Corona-Isolation komplett im Kanzleramt

Von Burkhard Ewert und Tobias Schmidt | 27.09.2022, 17:48 Uhr

Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich mit Corona infiziert. Es gehe ihm „den Umständen entsprechend ganz gut“, sagte er im Gespräch mit unserer Redaktion. Ein großes Aufheben will er darum nicht machen.

Bundeskanzler Olaf Scholz verbringt seine Corona-Isolationszeit komplett im Kanzleramt. Im Interview mit unserer Redaktion sagte der SPD-Politiker, die kleine Wohnung dort „bietet sich an, weil ich von hier aus meiner Arbeit gut nachgehen kann“. Besondere Umstände mache dies keine. „Ich habe hier alles, was ich brauche“, sagte Scholz. „Hunderttausende Bürgerinnen und Bürger haben in den vergangenen zweieinhalb Jahren in Quarantäne oder Isolation verbracht, da muss ich kein Aufhebens drum machen.“

Auf ärztlichen Rat nehme er Paxlovid, sagte der Bundeskanzler. „Das Medikament kann helfen, die Ausbreitung des Virus im Körper zu unterdrücken.“

Gesundheitlich gehe es ihm „den Umständen entsprechend ganz gut“. Die Infektion scheine eher mild zu verlaufen. Um die abgesagten Termine tue es ihm leid. „Nun nutze ich die Zeit, um intern vieles zu bewegen“, sagte der Bundeskanzler. 

Noch keine Kommentare