Bundespräsident in der Ukraine Norbert Röttgen (CDU) hält Steinmeier-Besuch für „extrem wichtig“

Von Rena Lehmann | 25.10.2022, 13:20 Uhr

CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hält den Besuch von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier in der Ukraine für wichtig. Aber er vermisst auch etwas.

Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen hat den Besuch von Bundespräsident Frank Walter Steinmeier in der Ukraine als „extrem wichtig für die ukrainische Bevölkerung“ bezeichnet. Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte Röttgen: „Es ist gut, dass dieser Besuch jetzt endlich stattfindet und damit auch wieder Gesprächsfähigkeit zwischen dem deutschen und dem ukrainischen Präsidenten hergestellt wird. Der Besuch ist wichtig, weil er in der Ukraine als Zeichen der weiterhin bestehenden Solidarität wahrgenommen wird. Er ist extrem wichtig für die ukrainische Bevölkerung.“ Es gehe aber auch darum, „dass Steinmeier sich mit Selenskyj über die gemeinsamen Ziele verständigt“.

Röttgen brachte außerdem zum Ausdruck, dass auch die deutsche Bevölkerung sich derzeit mehr Orientierung durch den Bundespräsidenten erwarte. „Deutschland ist wie kein anderes Land und wie noch nie in unserer Nachkriegsgeschichte mit Veränderungen konfrontiert. Wir müssen uns neu definieren – in unserer außenpolitischen Rolle, aber auch in der Frage, wie wir Wohlstand weiter sichern. Wir müssen resilienter werden in unserer Abhängigkeit von autoritären Staaten. Wir sind in einer Phase, in der die Bevölkerung dringend nach Orientierung fragt“, betonte der Außenpolitiker.

Noch keine Kommentare