Prozessbeginn in Osnabrück Hohe Beute, wenig Risiko: Warum Geldautomatensprenger kaum zu stoppen sind

Von Dirk Fisser und Marie Busse | 31.07.2022, 10:58 Uhr 2 Leserkommentare

Tarik B. soll ein „dicker Fisch“ bei der Organisation von Geldautomatensprengungen sein. Jetzt steht der Niederländer mit zwei weiteren Männern vor Gericht in Osnabrück. Der Prozess könnte Einblicke in die ansonsten abgeschottete Welt der Panzerknacker geben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden