Vergessen Flüchtlinge aus Afghanistan Gastfreundschaft in Kriegszeiten: So lebt sich Somaia Soroosh in Deutschland ein

Von Stella Blümke | 18.04.2022, 06:00 Uhr

Noch vor einiger Zeit standen sie im Mittelpunkt - Flüchtlingsfrauen aus Afghanistan. Mit dem Krieg in der Ukraine droht ihr Schicksal nun in Vergessenheit zu geraten. Wir haben eine junge Frau besucht. Somaia Soroosh erzählt, was ihr das Ankommen und Einleben in Deutschland erleichtert hat.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden