Kampfflugzeuge für die Ukraine Kampfjet MiG-29: Mehr als nur ein DDR-Relikt

Von Tim Prahle | 13.04.2023, 18:48 Uhr | Update am 19.04.20235 Leserkommentare

Die Bundesregierung selbst will keine Kampfjets in die Ukraine liefern, erlaubt aber dem Nachbarland Polen, die MiG-29 aus deutschen Beständen weiterzugeben. Ein Blick auf die sowjetischen Flugzeuge, die nun zur Verteidigung gegen Russland eingesetzt werden sollen.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf NOZ.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 14,95 €/Monat