Lars Klingbeil im Interview SPD-Chef: “Wir lassen uns von Putin nicht einschüchtern”

Von Stefanie Witte | 06.10.2022, 01:00 Uhr

Der SPD-Bundesvorsitzende Lars Klingbeil kritisiert im Interview mit unserer Redaktion den russischen Präsidenten und betont Solidarität mit der Ukraine.

Klingbeil sagte: “Wir lassen uns von Putin nicht einschüchtern.” Gleichzeitig bekräftigte der SPD-Chef, dass Deutschland die Ukraine weiter umfangreich unterstützen wolle. “Unsere Solidarität wird nicht nachlassen.”

Putin schicke gerade 300.000 junge Männer aus Russland “als Kanonenfutter an die Front, weil er durch die militärischen Erfolge der Ukraine in Bedrängnis kommt”, so Klingbeil. “Ein Atomwaffeneinsatz wäre eine weitere rote Linie, die Russland global komplett isolieren würde.”

Noch keine Kommentare