Behörde sah keine Gesundheitsgefahr durch Moorbrand Kreis Emsland: Entwarnung war „aus Versehen“ nicht mehr online

Von Burkhard Ewert | 05.10.2018, 12:40 Uhr

Der Kreis Emsland erklärt es mit einem „Versehen“, dass eine Mitteilung zum Moorbrand bei Meppen seit Wochenbeginn nicht mehr online war. In dieser Erklärung hatte die Behörde am 19.9. mitgeteilt, dass der Qualm des Großfeuers auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle in Meppen nach ihrer Einschätzung keine Gesundheitsgefährdung bedeute. Belastbare Messergebnisse lagen zu jenem Zeitpunkt aber nicht vor.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche