Porträt nach 100 Tagen im Amt Kanzler in Kriegszeiten: Ist Olaf Scholz zu cool?

Von Tobias Schmidt | 18.03.2022, 08:00 Uhr | 3 Leserkommentare

Zuerst gab Olaf Scholz den „Kanzler-Automaten“. Dezente Führung, viele Worthülsen. Der Ukraine-Krieg machte ihn zum „Zeitenwende“-Kanzler. Manche meinen, er wird ein großer Regierungschef. Bekommt er die vielen Krisen in den Griff?

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden