Neue Erkenntnisse über Jan Marsalek Bericht: War der flüchtige Wirecard-Manager ein Spitzel aus Österreich?

Von Maximilian Matthies | 29.10.2020, 20:24 Uhr

Der Fall des flüchtigen Wirecard-Managers Jan Marsalek wird immer abstruser. Laut eines Medienberichts soll der ehemalige Vorstand des Dax-Konzerns als V-Mann beim österreichischen Nachrichtendienst geführt worden sein.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden