Nach Streit um EU-Hilfsgelder Italiens Ministerpräsident Conte will zurücktreten

Von dpa | 25.01.2021, 20:50 Uhr

Conte hatte zwar zuletzt zwei Vertrauensabstimmungen gewonnen, trotzdem steht seine Regierung auf einer wackligen Basis. Nun kündigte er seinen Rücktritt an. Es wird erwartet, dass die alten Partner versuchen wollen, eine neue, erweiterte Regierungsallianz zu bilden.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden