Mutmaßlicher Tod in Polizeigewahrsam Proteste im Iran: Innenminister bestreitet Schuld an Mahsa Aminis Tod

Von dpa | 24.09.2022, 12:03 Uhr | Update am 24.09.2022

Seit Tagen gehen Iranerinnen und Iraner auf die Straße, Auslöser war der Tod der Kurdin Mahsa Amini im Gewahrsam der Sittenpolizei. Das Innenministerium bestreitet nun polizeiliche Gewalt. Währenddessen sind bereits bis zu 50 Menschen bei den Protesten gestorben.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche