Nach gewalttätigen Ausschreitungen Drei Hongkonger berichten: "Wir hoffen, dass die Welt uns beisteht"

Von Christopher Chirvi | 21.08.2019, 15:41 Uhr

"Es ist ein Kampf zwischen der freien Welt und einer Ideologie der Diktatur": Auch nach den jüngsten gewalttätigen Ausschreitungen gehen die Menschen in Hongkong weiter auf die Straße und protestieren gegen eine mögliche Beschneidung ihrer Rechte. Drei Einheimische berichten, wie sie ihre Stadt während der letzten zwei Monate erlebt haben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden