Groko-Beben nach der Wahl? Die Risse im Regierungsbündnis werden tiefer – Bald könnte sich der Frust entladen

Von Tobias Schmidt und Beate Tenfelde | 23.05.2019, 16:20 Uhr

Angesichts der jüngsten Umfragen vor der Europawahl stellen sich die Regierungsparteien auf einen rabenschwarzen Sonntag ein. Die Union bei 28 bis 30 Prozent, die SPD bei 15 bis 17 Prozent: In den Parteizentralen schrillen die Alarmglocken. Steht jetzt das große Goko-Beben bevor? Szenarien für den Tag X:

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden