„Keine Volkserziehungsanstalten“ CDU-Parteitag: Friedrich Merz will ARD und ZDF das Gendern ausreden

Von Svana Kühn | 10.09.2022, 16:04 Uhr 39 Leserkommentare

CDU-Chef Friedrich Merz spottet auf dem Bundesparteitag in Hannover über ARD und ZDF wegen der Nutzung von gendersensibler Sprache. Da die Sender gebührenfinanziert sind, könne man erwarten, dass sie sich an die „allgemein anerkannten Regeln der deutschen Sprache halten.“

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden
Kein Abonnent, aber
Sie möchten weiterlesen?
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Kostenlos testen
Monatlich kündbar
Anschließend 9,95 €/Monat