Union will ihn nicht wählen CDU gegen Kahrs: Streit in der Groko um Wehrbeauftragten

Von Barbara Glosemeyer | 22.02.2020, 11:11 Uhr

Die Union will einen eigenen Kandidaten aufstellen, falls die SPD nicht wieder Hans-Peter Bartels zum Wehrbeauftragten wählen will. Für die Ambitionen des Hamburger SPD-Politikers Johannes Kahrs würde dies das Ende bedeuten.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche