Politik Mutter reist mit Sohn zum IS: Lange Haft gefordert

Von dpa | 02.03.2022, 14:37 Uhr | Update am 04.03.2022

Angeblich wollte eine Bad Oldesloerin mit ihrem Sohn 2016 nur zu ihrem Mann nach Syrien. Nach Überzeugung der Bundesanwaltschaft schloss sie sich jedoch dem Islamischen Staat an und ließ zu, dass der Jugendliche bei Kämpfen starb. Das soll jetzt Konsequenzen haben.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden