Politik Buchholz will nach Orkantief Sonderfonds für Strandschäden

Von dpa | 21.02.2022, 16:16 Uhr

Nach mehreren Sturm- und Orkantiefs hat sich Wirtschafts- und Tourismusminister Bernd Buchholz (FDP) für einen Sonderfonds für Küstenschäden in Tourismusregionen ausgesprochen. „Wo Hotels stehen, aber kein Strand mehr ist, da fährt keiner hin“, sagte Buchholz am Montag der Deutschen Presse-Agentur. Er werde dem Kabinett am Dienstag deshalb einen mit ein bis zwei Millionen Euro ausgestatteten Sonderfonds für Schleswig-Holstein vorschlagen. Dies hatte die Regierung vor einigen Jahren nach Sturmschäden bereits ähnlich gehandhabt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden