Harter Kurs in der Asylpolitik Britische Innenministerin träumt davon, Flüchtlinge nach Ruanda abzuschieben

Von Flora Hallmann und dpa | 04.10.2022, 20:36 Uhr

Der Rechtsruck in Großbritannien geht weiter. Die neue Innenministerin Suella Braverman will einen harten Kurs in der Asylpolitik fahren und illegal ins Land gekommene Menschen nach Ruanda deportieren. Das Grundrecht auf Asyl will sie ignorieren.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiostream
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche