Landtagswahlen Beim SSW knallen die Sektkorken

Von dpa | 08.05.2022, 19:27 Uhr

Der SSW-Bundestagsabgeordnete Stefan Seidler hat sich zufrieden über das Abschneiden des Südschleswigschen Wählerverbandes bei der Landtagswahl in Schleswig-Holstein gezeigt. Die Sektkorken hätten geknallt, sagte er am Sonntagabend im NDR-Fernsehen. Der SSW ist die Partei der dänischen und friesischen Minderheit in Schleswig-Holstein und deswegen von der Fünf-Prozent-Klausel befreit - in den Prognosen liegt die Partei aktuell sogar bei 6 Prozent. Das Ergebnis bezeichnete Seidler als Resultat guter Politik. Auf die Frage nach einer möglichen Koalition mit der CDU sagte er, der Regierungsauftrag liege dem Spitzenkandidaten der Union, Wahlsieger Daniel Günther.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden