Schreckenstat in Hamburg Angriff vor Synagoge: Was jetzt mit dem Verdächtigen passiert

Von dpa und afp | 05.10.2020, 07:12 Uhr

Der Verdacht liegt nahe und sorgt für Entsetzen: Die Attacke auf einen jüdischen Studenten in Hamburger ist vermutlich aus Judenhass erfolgt. Zumindest nehmen das die Ermittler an.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden